Aktuelles

Einsatz 07/2019 – Kaminbrand

Heute um 08:44 Uhr wurden wir zu einem Kaminbrand nach Bürdenbach alarmiert.

Eine Anwohnerin beobachtete starken Rauch aus einem Kamin, obwohl die Eigentümer nicht Zuhause waren. Während der Erkundung wurde parallel ein Löschangriff mit Bereitstellung aufgebaut. Die Erkundung ergab keinen Brand im Kamin. Der Qualm kam von der Heizung, die wohl angesprungen ist und somit Rauch erzeugt hat. Somit war der Einsatz schnell für uns beendet.

Nach etwa 30 Minuten konnten wir uns wieder einsatzbereit melden.

Neben der Feuerwehr Pleckhausen und der FEZ Flammersfeld, war das DRK sowie die Polizei Straßenhaus im Einsatz.

Einsatz 06/2019 – Scheunenbrand

Symbolfoto
© Freiwillige Feuerwehr Pleckhausen

Heute um 20:02 Uhr wurde unser Löschzug zu einem Scheunenbrand nach Eulenberg alarmiert.

Kurz vor Eintreffen an der Einsatzstelle konnte der Einsatz auf der Anfahrt abgebrochen werden. Das brennende Motorrad in der Scheune konnte durch einen Anwohner gelöscht werden, der sich dabei eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen hat.

Somit konnte sich unsere Wehr gegen 20:30 Uhr wieder einsatzbereit melden.

Ebenfalls im Einsatz waren die Feuerwehr Oberlahr, die Feuerwehr Fernthal, die FEZ Flammersfeld, die FEZ Neustadt/Wied sowie das DRK aus Asbach.

Jugendfeuerwehr übt Teamarbeit

Heute fand wie jeden zweiten Freitag wieder eine unserer Übungen statt. In Mittelpunkt der Übung stand das Thema Teamarbeit. Die Jungs und Mädels die es trotz Winterferien und Karneval zur Übung schafften sollten mit dem Material der Fahrzeuge den Schriftzug JF Pleckhausen auf unsere Einfahrt zaubern. Auf den Bildern könnt ihr euch davon überzeugen wie gut das gelungen ist 💪! Das Team hat dem schlechten Wetter getrotzt und so eine tolle Leistung gemeinsam erarbeitet.

Wenn auch ihr diesem tollen Team angehören wollt und im Alter von 10-15 Jahren seid, könnt ihr gerne mal an einem Übungsabend vorbeischauen und euch vom tollen Team und den interessanten Themen selbst überzeugen.

Und bis dahin wünschen wir allen eine schöne Karnevalszeit!

#jf #jugenfeuerwehr #pleckhausen #ffpleckhausen #wirtrotzendemwetter#wirfuereuch #feuerwehrnachwuchs #uebung #freitagabendhobby

Einsatz 03/2019 – Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Foto: Freiwillige Feuerwehr Pleckhausen

Heute um 19:56 Uhr wurde der Löschzug Pleckhausen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen nach Horhausen alarmiert. Hier war es auf der B256 zwischen Horhausen und Willroth zu einem Zusammenstoß zweier PKW gekommen.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte durch den Rettungsdienst eine Person bereits befreit werden. Der technische Zug Horhausen übernahm die Rettung der zweiten Person mittels hydraulischen Rettungsgerät.

Unsere Aufgabe lag in der Absicherung der Einsatzstelle, Umleitung des Verkehrs über das Industriegebiet sowie der Ausleuchtung der Unfallstelle. Zusätzlich wurde der Brandschutz sichergestellt und das zweite Fahrzeug technisch abgesichert.

Nach dem die Verletzten ins Krankenhaus transportiert werden konnten haben wir den Verkehrsgutachter bei der Aufnahme des Unfallhergangs mittels einem fahrbaren Bekeuchtungscontainer unterstützt.

Gegen 24 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Mit im Einsatz waren der Technische Zug Horhausen, das DRK, die Firstrespondergruppe der VG Flammersfeld und die FEZ Flammersfeld.

Link: Artikel auf www.ak-kurier.de

Tag des Notrufs! #112

Heute, am 11.2, ist der Tag des Notrufs 112!

Heute ist der Europäische Tag des Notrufs 112!

Ob Feuer in Finnland oder Unfall in Ungarn: Der Notruf 112 ist in Europa der einheitliche und direkte Draht zu schneller Hilfe. Die Telefonnummer 112 ist mittlerweile in allen Staaten der Europäischen Union die Nummer in Notfällen. Auch in sämtlichen Handynetzen verbindet 112 mit der zuständigen Notrufzentrale.

Jedoch wissen bislang nur 42 Prozent der Menschen in Deutschland (Stand 2014), dass die 112 nicht nur im eigenen Land, sondern überall in der Europäischen Union (EU) Hilfe bringt. Damit liegt die Bundesrepublik in der Eurobarometer-Umfrage erstmals über dem EU-Durchschnitt von 41 Prozent. Bei einem Notfall in Deutschland würden 82 Prozent der Befragten die 112 wählen.

Der Anruf kann von überall her erreicht werden und ist immer kostenlos! Sie zücken ihr Handy und erreichen die Leitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei. Was sind nun die wichtigsten Informationen?

  • Wo geschah es?
  • Was geschah?
  • Wie viele Personen sind betroffen?
  • Welche Art der Erkrankung / Verletzung liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen!

Der Anrufer sollte erst auflegen, wenn die angerufene Leitstelle keine Fragen mehr hat und das Gespräch beendet. Das Nennen der Rückrufnummer ist von erheblicher Bedeutung, weil nur dadurch die Möglichkeit besteht, bei Rückfragen Kontakt mit dem Mitteiler aufzunehmen. Dies ist vor allem dann erforderlich, wenn die Rettungskräfte den Einsatzort nicht auffinden können. Darüber hinaus soll beim Notruf auch auf Besonderheiten aufmerksam gemacht werden, wie beispielsweise Feuer, Auslaufen von Flüssigkeiten oder eingeklemmte Personen. Bei Vergiftungen sollte man, falls möglich, auch die eingenommene Substanz (zum Beispiel Medikamente, Spülmittel oder Pflanzenteile) mitteilen. Bei Verkehrsunfällen mit Gefahrguttransporten sollte auf die orangefarbige Warntafeln und eventuell auf den Tafeln vorhandene Kennzahlen hingewiesen werden. Ein Notruf kann von jedem Telefon aus immer kostenlos erfolgen, Münzen oder Telefonkarten sind nicht erforderlich. Dies gilt auch für Mobiltelefone. Hier wurden international im GSM – Standard die 112 als Notrufnummern eingeführt. Auch ohne SIM-Karte oder PIN kann man in vielen Ländern diese Nummern wählen und wird mit einer Leitstelle, wie Rettung oder Polizei, verbunden.

Weitere Infos finden Sie hier.

Besuch bei der Winterwanderung des Kindergartens

Heute Mittag wurden die Kindergartenkinder aus Horhausen bei ihrer Winterwanderung von unserem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug überrascht.

Während ihrer Pause an der Grillhütte in Bürdenbach kam plötzlich als Überraschung ein großes Feuerwehrauto mit Blaulicht vorgefahren. Von den Kindern sowie den Eltern wurde unser HLF inklusive Ausrüstung in Augenschein genommen und jeder durfte natürlich mal Platz nehmen. Die Gerätschaften wurden gezeigt, erklärt und weitere Fragen beantwortet – zudem wurden unsere Flyer verteilt. Bei den Kindern, sowie den Eltern, ist die Überraschung natürlich gut angekommen.

Auch uns hat die Überraschung viel Spaß gemacht. Wir freuen uns auf das nächste Mal.

Jahreshauptversammlung 2019

Foto: Freiwillige Feuerwehr Pleckhausen

Am Freitag den 25.01.19 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pleckhausen im Dorfgemeinschaftshaus statt. Nach der Begrüßung durch den Vertreter des Fördervereins, Gottfried Oswald, folgten Berichte der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr, des Festausschusses, des Kassierers und des Kassenprüfers.

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlungen standen Verpflichtungen, Beförderungen und Ehrungen. Es wurden Elias Weißenfels, Aileen Mohr, Lena Meffert, Steven Friedel und Matthias Drees zu ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen verpflichtet.

Befördert wurden: Joana Schmidt zur Feuerwehrfrau und Niklas Meffert, Gero Jung, Leon Hesseler, Justin Frömgen jeweils zum Feuerwehrmann; Katharina Hesseler zur Oberfeuerwehrfrau und Tobias Oswald, Niklas Kaczmarek sowie Tim Stopperich jeweils zum Oberfeuerwehrmann; Jennifer Klein zur Hauptfeuerwehrfrau und Jonas Oswald, Thomas Steimel sowie Manfred Weißenfels jeweils zum Hauptfeuerwehrmann.

Weiter konnte Beigeordneter Schmidt-Markoski befördern: Tobias Schmuck zum Löschmeister; Alexander Kern zum Hauptlöschmeister und Matthias Drees zum Brandmeister.

Ebenfalls wurde Dennis Meffert mit dem silbernen Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt sowie Matthias Drees zum Gruppenführer ernannt.

In unserem Löschzug leisten somit aktuell 49 aktive Mitglieder, davon sieben Frauen, ihren Dienst.

Nach den Verpflichtungen, Beförderungen und Ernennungen folgten Grußworte der Gäste. Neben dem 1. Beigeordneten der VG Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, war ebenfalls der Bürgermeister der VG Altenkirchen, Fred Jüngerich zu Gast. Zudem war der stellvertretende Wehrleiter der VG Flammersfeld Raphael Jonas und Angestellte der Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld aus dem FB04 zu Gast.

Link: Artikel auf www.ak-kurier.de

Link: Artikel auf www.report-ak.de

Einsatz 02/2019 – Amtshilfe

Heute Morgen gegen 08:50 Uhr wurde der Löschzug Pleckhausen zur Amtshilfe nach Obersteinebach gerufen.

Hier sollten die Verbandsgemeindewerke der VG-Flammersfeld bei der Wiederherstellung der Wasserversorgung in Teilen der OG Obersteinebach unterstützt werden.