Aktuelles

Ankündigung: 4te Mai Wiesn in Pleckhausen

Bereits am 16.05.2020 startet die vierte Auflage der Mai Wiesn im Dorfgemeinschaftshaus in Pleckhausen. Die Tore zur Veranstaltungen öffnen um 19.30 Uhr, danach haben die Gäste bis 20:30 Zeit, um bei der „Happy Hour“ zwei Getränke zum Preis von einem erwerben.

Wie bereits in den letzten Jahren, konnten wir erneut die >Roland Brüggen Partyband< verpflichten, die bereits die Auszeichnung „Partyband des Jahres“ erhalten hat. Diese wird erneut mit Party- und Oktoberfesthits die Festhalle in der Eiderbachstraße zum Beben bringen. Weitere Infos zur Band finden Sie Hier. Oans, zwoa, g’suffa!

In den kommenden Wochen werden weitere Infos zur Veranstaltung veröffentlicht – aktuelle Infos gibt es immer unter: www.feuerwehr-pleckhausen.de.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Pleckhausen e.V. freut sich über Euer kommen!

Tickets: Vorverkauf 5 Euro, Abendkasse 8 Euro

Vorverkauf: ab 1. April 2020 bei Westerwald Bank und Sparkasse Westerwald-Sieg

Festhalle: Dorfgemeinschaftshaus in Pleckhausen (Eiderbachstraße 10 – 56593 Pleckhausen)

Einsatz 39/2019 – Brandmeldeanlage

Symbolfoto

Heute Mittag um 12:15 Uhr wurde unsere Wehr, zusammen mit der Feuerwehr Horhausen, zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins Industriegebiet nach Horhausen alarmiert.

Nach Erkundung wurde festgestellt, dass kein Eingriff der Feuerwehr nötig ist. Die ausgelöste Anlage wurde wieder zurückgesetzt und der Einsatz konnte schnell beendet werden.

Ebenfalls im Einsatz war die FEZ Flammersfeld.

Einsatz 38/2019 – Nachlöscharbeiten Martinsfeuer Horhausen

Heute Morgen um 07:26 Uhr wurden unsere Wehr nach Horhausen an die Grundschule zum Martinsfeuer alarmiert.

Schon auf der Anfahrt war den meisten klar, welche Einsatzlage uns gleich (wahrscheinlich) erwarten wird. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle brannte, wie erwartet, das Martinsfeuer vom vergangenen Freitag.

Das Feuer wurde von zwei Angriffen mit Netzmittel abgelöscht. Mittels Riegelstellung konnte eine größere Katastrophe verhindert werden. 🙈 #ohneunswirdsbrenzlig

Ebenfalls im Einsatz war die FEZ Flammersfeld.

St. Martinszug in Pleckhausen

Am Samstag fand unser traditioneller St. Martinszug in Pleckhausen statt.

Nach dem Wortgottesdienst im Feuerwehrhaus zogen die Kinder und Erwachsenen zum Martinsfeuer am Sportplatz. Auf dem Weg zum Sportplatz wurden für groß und klein Weckmänner verteilt.

Am Sportplatz angekommen, wurde das Martinsfeuer entzündet. Nicht nur das Feuer, sondern auch Glühwein und Kinderpunsch, wärmten Erwachsene und Kinder. Begleitet wurde der Umzug vom Spielmannszug aus Obersteinebach.

Hierbei übernahmen wir die Organisation des Zuges und das Absichern der Seitenstraßen. Nachdem das Martinsfeuer kontrolliert abgebrannt war, konnte unsere Wehr wieder ins Gerätehaus einrücken.  

Wir bedanken uns über Euer kommen und freuen uns schon auf den St. Martinszug im nächsten Jahr.

Einsatz 34/2019 – Gebäudebrand mit Menschenrettung

Heute Nacht um 03:22 Uhr wurde unser Einsatzleitwagen zu einem Gebäudebrand mit Menschenrettung nach Giershausen alarmiert.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr, konnte die ersteintreffende Polizei Entwarnung geben. Nach Zutritt zur Wohnung wurde ein Fehlalarm festgestellt.

Daraufhin konnte der Einsatz von allen Einsatzkräften abgebrochen werden.

Ebenfalls im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Oberlahr, die Freiwillige Feuerwehr Flammersfeld, die Freiwillige Feuerwehr Weyerbusch, die FEZ Flammersfeld, die Polizei Altenkirchen und das Deutsche Rote Kreuz.

Alterskameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pleckhausen besuchten die Berufsfeuerwehr Frankfurt

Am 12. Oktober 2019 fand der alljährliche Ausflug der Alterskameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pleckhausen statt.

Ziel des Ausfluges war die Berufsfeuerwehr der Stadt Frankfurt, die zu den größten und modernsten Berufsfeuerwehren Deutschlands zählt. Besucht wurde die Hauptfeuerwache 1 im Stadtteil Eckenheim, die im Zentrum für Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst  (BKRZ) integriert ist.
Neben dem BKRZ befindet sich dort auch das Feuerwehr- und Rettungs-Trainings-Center (FRTC), das ebenfalls zu dem modernsten Ausbildungszentrum der Berufsfeuerwehren in Deutschland zählt.

Bei einer gut zweistündigen Führung erhielten wir zunächst einen Überblick über den Aufbau der Berufsfeuerwehr Frankfurt, die auf 12 Feuer- und Rettungswachen über das Stadtgebiet verteilt ist, sowie über die große Vielfalt der dort stationierten Einsatzfahrzeuge.

Im Anschluss ging es zum FRTC, einer insgesamt 1000m² großen Übungshalle, in der Nachbauten verschiedener, für Frankfurt am Main typische Gebäude untergebracht sind. Wie von dem Guide erklärt wurde, können in diesen Häusern die unterschiedlichsten Einsatzszenarien nachgestellt werden. Zentraler Punkt sei dabei die Simulation von Bränden in einem der Gebäude durch eine flexible, mit Propangas betriebene Anlage, die durch ihren modularen Aufbau eine Vielzahl von Trainingsmöglichkeiten biete. Um möglichst wirklichkeitsnahe Einsatzsituationen erreichen zu können, würden die einzelnen Gebäude zusätzlich mit künstlichem Nebel verraucht und die gesamte Halle nass beübt. Im weiteren Verlauf der Führung wurde uns der Übungs U-Bahnhof erläutert. Hierzu wurde in einer Halle ein Bahnsteig errichtet in dem ein Gleiskörper installiert ist. Auf den Gleisen steht ein U-Bahn Zug der neuesten, in Frankfurt eingesetzten Generation. In dieser Übungsanlage können Einsätze wie z. B. die Rettung unter einem Schienenfahrzeug eingeklemmter Personen simuliert und geübt werden.

Nach dieser eindrucksvollen Führung besuchten die Alterskameraden den Maintower, einen Wolkenkratzer in der Innenstadt, der mit 200 Metern Höhe das vierthöchste Hochhaus in Deutschland ist. Von der Aussichtsplattform konnte bei herrlichem Wetter die Stadt mit Ihrer einzigartigen Skyline von oben entdeckt werden.

Nach einem zünftigen Mittagessen in einem Brauhaus wurde am späten Nachmittag die Heimreise angetreten.

An dieser Stelle möchten sich die Alterskameraden bei allen, die zum Gelingen dieses Ausfluges persönlich oder materiell beigetragen haben, bedanken.

Einsatz 33/2019 – Brandmeldeanlage

Heute Nacht um 03:42 Uhr wurde unsere Wehr, zusammen mit der Feuerwehr Horhausen, zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Niedersteinebach alarmiert.

Nach kurzer Erkundung konnte zum Glück Entwarnung gegeben werden. Die Anlage wurde zurückgesetzt.

Ebenfalls im Einsatz war die FEZ Flammersfeld und die Polizei Straßenhaus.