Einsatz 13/2020 – B3.03: Hallenbrand

Gestern Abend um 19:40 Uhr wurde unsere Wehr, zusammen mit der Feuerwehr Horhausen, zu einem Hallenbrand ins Industriegebiet nach Horhausen alarmiert.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stand ein Container, in dem sich gemischter Müll befand, in Vollbrand. Der Container stand unter einem Unterstand in nächster Nähe zu einer Werkshalle. Mittels drei Strahlrohren und einem Wasserwerfer wurde das Feuer von PA-Trupps gelöscht, sowie das Dach und die Fassade gekühlt, um eine Ausbreitung auf die Werkshalle zu verhindern. Der Container wurde anschließend mit Schaum gefüllt, um das Feuer komplett zu ersticken. Danach wurde der Unterstand, sowie die Werkshalle, mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Nachdem das Feuer gelöscht wurde, wurde der Container, mit Hilfe eines LKWs der Firma UP International GmbH, auf einen freien Platz gefahren. Aufgrund des Schaummittels wurde die untere Wasserbehörde informiert.

Im Feuerwehrhaus wartete dann die übliche, aber notwendige Arbeit: Hier mussten dann die auf den Fahrzeugen gebrauchten Schläuche durch frische Schläuche ersetzt und die Fahrzeuge und Gerätschaften geprüft und gereinigt werden. Unsere Einsatzbereitschaft konnte nach knapp drei Stunden wiederhergestellt werden. Vor Ort waren 42 Einsatzkräfte unserer Wehr, 18 Einsatzkräfte der Feuerwehr Horhausen und die Wehrleitung der Verbandsgemeinde mit zwei Einsatzkräften. Die Freiwillige Feuerwehr Horhausen konnte gegen 20:30 Uhr aus dem Einsatz entbunden werden.

Ebenfalls im Einsatz war die FEZ Flammersfeld, das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei Straßenhaus.



Weitere Bilder: