Einsatz 45/2020 – B1.04: Brandnachschau nach Küchenbrand

Um 14:25 Uhr würde der Löschzug Pleckhausen durch die Leitstelle Montabaur zu einer Brandnachschau in ein Zweifamilienhaus nach Huf alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es bereits am Vorabend zu einem Brand in der Küche im EG gekommen ist. Da sich zum Zeitpunkt des  Brandausbruches kein Anwohner im Gebäude befand, blieb der Brand unbemerkt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung ging dem Feuer “sprichwörtlich” die Luft aus.

Wir kontrollierten die drei Geschosse mittels Wärmebildkamera auf Mögliche Glutnester. Hierbei lag der Schwerpunkt auf der Holzbalkendecke über der Küche. Anschließend wurde das komplette Gebäude mittels Überdrucklüfter belüftet.

Am Montag wird die Brandursache und die Schadenshöhe durch einen Gutachter ermittelt.

Im Einsatz war die Feuerwehr Pleckhausen mit 25 Einsatzkräften. Unterstützt wurden wir durch die FEZ der Feuerwehr Flammersfeld.

Im Anschluss wurden im Feuerwehrgerätehaus die Einsatzmittel gereinigt und desinfiziert, sodass der Einsatz für uns nach eineinhalb Stunden beendet war.