Wir trauern um unseren ehemaligen Wehrführer Helmut Frömgen

Bereits am vergangenem Samstag haben wir im Alter von 91 Jahren unseren Feuerwehrkameraden, Ehrenbrandmeister und ehemaligen Wehrführer

Helmut Frömgen

verloren. Es schmerzt uns in der Seele, das wir Helmut in dieser Coronazeit nicht wie gewohnt und wie es die Ehre gebührt in der Trauerfeier verabschieden können. Daher versuchen wir auf diesem Wege ein paar Worte zu finden.

Lieber Helmut, 

Am 1.01.1943 bist Du, als damals 14-jähriger, in die Feuerwehr Pleckhausen eingetreten. 

Bis heute bist Du der Feuerwehr somit 77 Jahre treu geblieben. 

Regelmäßig hast Du noch bis Anfang März diesen Jahres an den Übungen der Alterskameraden teilgenommen. 

Nach Deinem Eintritt in die Feuerwehr warst Du immer mit an vorderster Front. 

Viele Jahrzehnte warst Du im Vorstand und im Festausschuss tätig, als Gruppenführer nicht nur zur aktiven Zeit, sondern auch als Du 1989 durch das Erreichen der Altersgrenzen den aktiven Dienst beenden musstest, hast Du ohne zu zögern die Gruppenführung der Alterskameraden übernommen. 

Nicht nur in den Jahren 1971 bis 1974 in denen Du das Amt des Wehrführers inne hattest, sondern auch die Jahre zu vor als stellvertretender Wehrführer hast Du das Bild der Feuerwehr Pleckhausen entscheidend geprägt. 

Kameradschaft, Teamgeist und Ehre aber auch die Geselligkeit standen bei Dir immer an vorderster Stelle. 

Eine Frage von Generationen gab es bei Dir nicht, egal ob 16 oder 63 Jahre, Du hast jedem Respekt gezeigt und dafür in allen Altersklassen auch Respekt geerntet. 

Ob jung ob alt, jeder konnte zu Dir kommen und Du hast ein offenes Ohr und meistens auch eine Lösung parat gehabt. 

Du warst Motor aber vor allem auch ein Macher in unserer Feuerwehr.

Richtige und wahre Kameraden erkennt man daran, dass sie da sind,
wenn man sie braucht, einem aber auch die Freiheit lassen, wenn es nötig ist.

So ein Kamerad warst Du für unseren Löschzug.

Zu Lachen gab es immer genug mit Dir, deinen Anekdoten haben alle immer gerne gelauscht. Du hattest ja auch einiges zu erzählen. 

Selbst als wir in den vergangenen beiden Jahren das neue HLF und das neue MZF erhalten haben, warst Du mit an erster Stelle und hast Dir die neueste Technik erläutern lassen. 

Du warst eben Feuerwehrmann bis zur letzten Minute. Zurecht sagen wir das wir mit Dir eine tragende Säule in der Wehr verlieren. 

Jedoch getreu den Liedzeilen… Niemals geht man so ganz…. 

sind wir fest davon Überzeugt das ein Teil von Dir immer in unserer Kameradschaft und in der Feuerwehr Pleckhausen erhalten bleibt.

Ehre dem Ehre gebührt, 

So ziehen wir alle noch einmal voller Würde den Hut vor Dir. 

Alles Gute auf Deinem neuen Weg.

Deine Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pleckhausen